Eingefriedet

Letzthin saß ich bis weit in die Abenddämmerung hinein im Garten. Eingemummelt zwischen der herbstgetönten Hecke und den immer noch blühenden Tricyrtis-Horsten starrte ich friedlich gedankenplätschernd ins Leere und konnte mich nicht sattsitzen. Selbstvergessen schnupperte ich in die myzelige Luft und fühlte mich mit einem Male um Jahre zurückversetzt. Es war auch Herbst, den noch […]

Weiterlesen →

Vier Jungs

Perplex sah ich Nachtkerzen hier und dort im oberen Gartenteil auftauchen und kratzte an meiner Schläfe rum. Vor Jahren hatte ich die unten im Vorgarten gesetzt und fand sie schön. Im Jahr darauf hatten sie sich explosiv vermehrt, und das fand ich noch schöner, hatte ich doch gelesen, dass die „Schinkenwurzel“ ihren Namen nicht zu […]

Weiterlesen →