Notdurft

„So. Schluss! Aus! Das war’s!“ stieß ich in die kühle Luft und trat zurück. Es waren schwere Zeiten, die hinter und neben mir lagen, Wochen, in denen ich begraben unter der schweren Bürde meines alljährlichen Februargefühls ächzte und litt. Das Tragische daran: Keiner der zweieinhalb Monate war auch nur ansatzweise ein Februar und doch stapfte […]

Weiterlesen →

Au bon marché

Das Spinnrad quietschte, aber immerhin rhythmisch. Das Ölen verschob ich auf später, zu sehr hatten mich die Worte über Aristide Boucicaut in den Bann gezogen. Es war Winter, die einzige Zeit, in der ich genügend Muße finde, es mir auf dem Sofa bequem zu machen, aus Wolle Garn zu spinnen und mich dabei vom Fernsehprogramm […]

Weiterlesen →